Reha-Infos

Infos zum Rehabilitationssport

Rehabilitationssport ist eine medizinisch notwendige und ärztlich verordnete Maßnahme, die von der Krankenkasse zu 100 % übernommen wird (§ 64 Abs. 1 Nr. 3 SGB IX).
Sie haben/hatten ein Rückenleiden (Bandscheibenvorfall etc.), Sie hatten eine orthopädisch-bedingte OP, Sie leiden an Arthrose/Osteoporose, Sie hatten einen Schlaganfall, Ihr Bewegungsmangel schränkt Sie im Alltag immer mehr ein … Die Übungen im Rehasport lockern den Körper, kräftigen sanft die Muskulatur, steigern Koordination und Beweglichkeit und helfen somit bei akuten und chronischen Krankheitsbildern durch Linderung der Beschwerden.
Die Reha-Sport-Stunde dauert 45 Minuten und findet in festen Gruppen von bis zu 15 Personen statt. Der Wechsel der Gruppen ist jederzeit nach Absprache möglich (z.B. bei Schichtarbeit). Unser Team besteht aus speziell ausgebildeten Übungsleitern, die die Stunden mit Aufwärmübungen beginnen. Danach stehen funktionelle Gymnastik, auch mit Kleingeräten, Bewegungsspiele sowie Dehnübungen auf dem Programm. Ein nicht zu unterschätzender Gesichtspunkt in allen Reha-Sport-Stunden ist das Gruppenerlebnis - der Austausch und die Interaktion in der Gemeinschaft, mit Spaß und Freude die Bewegung (wieder-) entdecken.
In diesen Gruppen liegt der Schwerpunkt auf Mobilisation und Kräftigung des Stütz- und Bewegungsapparates. Trainiert werden Muskulatur, Beweglichkeit und Stabilisation.
Diese Gruppen richten sich vor allem an Menschen mit neurologischen Erkrankungen (z.B. Schlaganfall, Multiple Sklerose, Parkinson, demenzielle Veränderungen). Hier stehen Gleichgewichts- und Koordinationsübungen sowie Übungen für die Alltagsmotorik im Vordergrund.
Der Haus- oder Facharzt (Orthopädie, Neurologie, Gynäkologie etc.) verordnet den Rehasport.
Der Arzt hat eine Reha-Verordnung (Minibild) ausgestellt. Diese müssen Sie von Ihrer Krankenkasse genehmigen lassen (Kostenübernahme). Nach Erhalt der Genehmigung vereinbaren Sie bei uns einen Termin zur Reha-Beratung, der ca. 30 Min. dauert. Hier werden ein Anamnesegespräch geführt, alle organisatorischen Dinge besprochen und nach Möglichkeit alle (50/120) Reha-Sport-Termine vereinbart.
Die Krankenkassen zahlen die Kosten in vollem Umfang. Es fällt kein Eigenanteil an.
In der Regel werden 50 Termine verordnet, die in einem Zeitraum von 18 Monaten durchgeführt werden müssen. Bei chronischen Erkrankungen besteht die Möglichkeit, 120 Termine für den Zeitraum von 36 Monaten verordnet zu bekommen. Der Anspruch auf Reha-Sport endet entweder nach Teilnahme an 50 (120) Übungsstunden oder mit dem Ende der Verordnung (nach 18 oder 36 Monaten), unabhängig von der Anzahl der durchgeführten Termine. Hält Ihr Arzt eine Fortführung für medizinisch notwendig, kann er weitere Verordnungen ausstellen. Nach Genehmigung durch Ihre Krankenkasse können wieder Termine vereinbart werden.
Bequeme (Sport-)Kleidung, saubere Sportschuhe, ein Handtuch zum Unterlegen, evtl. ein Erfrischungsgetränk (bitte keine Glasflasche)
Sie können auch auf eigene Kosten am Reha-Sport teilnehmen. Wir bieten dafür eine 10er Karte an, deren Preis sich an der gesetzlichen Erstattung orientiert.
Während der Dauer des Reha-Sports kann eine individuelle RehaPlus-Mitgliedschaft den Gruppensport ergänzen. Nach Beendigung des Reha-Sports stehen unsere vielfältigen Fitness-Mitgliedschaften zur Auswahl. Unser Team berät Sie gern dazu!

Kursplan Reha

MontagDienstagMittwochDonnerstagFreitag
08.15-09.00 Uhr
Reha-Sport
08.15-09.00 Uhr
Reha-Sport
08.15-09.00 Uhr
Reha-Sport
08.15-09.00 Uhr
Reha-Sport
10.15-11.00 Uhr
Reha-Sport
10.15-11.00 Uhr
Reha-Sport
10.15-11.00 Uhr
Reha-Sport
10.30-11.15 Uhr
Reha-Sport
11.15-12.00 Uhr
Reha-Sport
11.15-12.00 Uhr
Reha-Sport
16.30-17.15 Uhr
Reha-Sport
16.00-16.45 Uhr
Reha-Sport
16.00-16.45 Uhr
Reha-Sport
16.00-16.45 Uhr
Reha-Sport
17.00-17.45 Uhr
Reha-Sport
17.00-17.45 Uhr
Reha-Sport
20.15-21.00 Uhr
Reha-Sport

    RehaPlus

    Zusätzlich zum Rehasport kann eine kostenpflichtige

    RehaPlus-Mitgliedschaft abgeschlossen werden.

    Als RehaPlus-Mitglied trainierst du an unseren medizinisch

    ausgerichteten Geräten.

    Dafür entwickeln wir ein eigenes auf deinen Körper

    zugeschnittenes Trainingsprogramm. Ebenfalls ist in dieser Mitgliedschaft unser Betreuungssystem und die Körperanalyse enthalten.





    T-RENA

    (Hierbei handelt es sich um ein ärztliches Verordnetes

    therapeutisches Rehanachsorgeprogramm von den Deutschen Rentenversicherungsträgern und der ARGE Krebs.

    Es wird im Anschluss an eine Rehamaßnahme durch eine Rehaklinik durchgeführt.

    Dieses wird unter Betreuung eines Physiotherapeuten

    an unseren medizinisch ausgerichteten Geräten durchgeführt. …. )